030 - 50 88 113 info@asber.de
Action-Sport Berlin
Treskowallee 88, 10318 Berlin
Mo-Fr 10:00-20:00 Uhr Sa 10:00-16:00 Uhr

Azoren

<b>Azoren</b><br>Die Azoren sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln (Hauptinsel São Miguel), die 1369 km westlich vom europäischen Festland und 4382 km ostwärts von Nordamerika liegen. Die kürzeste Entfernung (Insel Flores) zum nordamerikanischen Festland beträgt 2342 km. Verwaltungstechnisch bilden die Azoren zusammengefasst eine autonome Region Portugals, die Região Autónoma dos Açores. Trotz ihrer vergleichsweise großen Entfernung vom europäischen Festland gehören die Azoren als Teil Portugals zur Europäischen Union.<br>Die neun großen Inseln, von denen acht vulkanischen Ursprungs sind und eine (Santa Maria) sedimentär ist, teilt man in drei Gruppen auf:<br>Grupo Ocidental (nordwestliche Gruppe): Corvo und Flores.<br>Grupo Central (zentrale Gruppe): Faial mit der Inselhauptstadt Horta, dem Hauptanlaufpunkt für Atlantiküberquerer, Pico mit Hauptort Madalena, São Jorge, Graciosa und Terceira. <br>Grupo Oriental (südöstliche Gruppe): Santa Maria, die Formigas, eine unbewohnte Inselgruppe, und São Miguel, die größte Insel (Hauptinsel) der Azoren, deren Hauptstadt Ponta Delgada ist.<br>Der gleichnamige Vulkan auf der Insel Pico ist mit 2351 m die höchste Erhebung Portugals.<br>Die einzigartige Natur sowie atemberaubende Landschaften, geformt durch vulkanische Kräfte bezaubern den Besucher in jeder Hinsicht. Auf den Azoren findet man ganzjährig ideale Voraussetzungen für zahlreiche Freizeitaktivitäten. Wandern, Segeln, Canyoning, Drachenfliegen, Tauchen und Walbeobachtungen sind nur einige davon. Besonders für das Tauchen sind die Azoren aufgrund der außergewöhnlichen Unterwasserwelt sowie des enormen Artenreichtums ein absolutes Hotspot.<br><br><b>Einreisebestimmungen</b><br>Die Einreise ist für deutsche Staatsbürger mit Reisepass, vorläufigen Reisepass oder Personalausweis möglich.<br>Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.<br>Portugal ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.<br>Die Einreisebestimmungen gelten ausschließlich für deutsche Staatsangehörige, die zu touristischen Zwecken einreisen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen bei der zuständigen Vertretung des Urlaubslandes oder beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de.<br><br><b>Klima & Reisezeit</b><br>Das Klima auf den Azoren ist subtropisch ozeanisch geprägt mit relativ geringen Schwankungen innerhalb der Jahreszeiten. Die Lage inmitten des Atlantischen Ozeans sorgt dafür, dass Jahreszeiten und Temperaturextreme sehr ausgeglichen sind, d. h. für die Breitenlage sehr milde Winter und nicht so heiße Sommer. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Januar bei etwa 17 Grad und im August, dem wärmsten Monat, bei etwa 25 Grad. Durch ihre Lage sind die Azoren von einem ausgesprochen wechselhaftem Klima gekennzeichnet. Mit Wind, Nebel und Regen sowie Sonnenschein kann das ganze Jahr über gerechnet werden. Die Niederschläge sind auf den Inseln recht ungleichmäßig verteilt. Im Westen fällt deutlich mehr Regen als im Osten. In den Wintermonaten regnet es im Allgemeinen mehr, die trockensten Monate sind Juni und Juli.<br><br><br><b>Impfungen & Gesundheit</b><br>Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen<br><br><br>
<b>Azoren</b><br>Die Azoren sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln (Hauptinsel São Miguel), die 1369 km westlich vom europäischen Festland und 4382 km ostwärts von Nordamerika liegen. Die kürzeste Entfernung (Insel Flores) zum nordamerikanischen Festland beträgt 2342 km. Verwaltungstechnisch bilden die Azoren zusammengefasst eine autonome Region Portugals, die Região Autónoma dos Açores. Trotz ihrer vergleichsweise großen Entfernung vom europäischen Festland gehören die Azoren als Teil Portugals zur Europäischen Union.<br>Die neun großen Inseln, von denen acht vulkanischen Ursprungs sind und eine (Santa Maria) sedimentär ist, teilt man in drei Gruppen auf:<br>Grupo Ocidental (nordwestliche Gruppe): Corvo und Flores.<br>Grupo Central (zentrale Gruppe): Faial mit der Inselhauptstadt Horta, dem Hauptanlaufpunkt für Atlantiküberquerer, Pico mit Hauptort Madalena, São Jorge, Graciosa und Terceira. <br>Grupo Oriental (südöstliche Gruppe): Santa Maria, die Formigas, eine unbewohnte Inselgruppe, und São Miguel, die größte Insel (Hauptinsel) der Azoren, deren Hauptstadt Ponta Delgada ist.<br>Der gleichnamige Vulkan auf der Insel Pico ist mit 2351 m die höchste Erhebung Portugals.<br>Die einzigartige Natur sowie atemberaubende Landschaften, geformt durch vulkanische Kräfte bezaubern den Besucher in jeder Hinsicht. Auf den Azoren findet man ganzjährig ideale Voraussetzungen für zahlreiche Freizeitaktivitäten. Wandern, Segeln, Canyoning, Drachenfliegen, Tauchen und Walbeobachtungen sind nur einige davon. Besonders für das Tauchen sind die Azoren aufgrund der außergewöhnlichen Unterwasserwelt sowie des enormen Artenreichtums ein absolutes Hotspot.<br><br><b>Einreisebestimmungen</b><br>Die Einreise ist für deutsche Staatsbürger mit Reisepass, vorläufigen Reisepass oder Personalausweis möglich.<br>Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.<br>Portugal ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.<br>Die Einreisebestimmungen gelten ausschließlich für deutsche Staatsangehörige, die zu touristischen Zwecken einreisen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen bei der zuständigen Vertretung des Urlaubslandes oder beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de.<br><br><b>Klima & Reisezeit</b><br>Das Klima auf den Azoren ist subtropisch ozeanisch geprägt mit relativ geringen Schwankungen innerhalb der Jahreszeiten. Die Lage inmitten des Atlantischen Ozeans sorgt dafür, dass Jahreszeiten und Temperaturextreme sehr ausgeglichen sind, d. h. für die Breitenlage sehr milde Winter und nicht so heiße Sommer. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Januar bei etwa 17 Grad und im August, dem wärmsten Monat, bei etwa 25 Grad. Durch ihre Lage sind die Azoren von einem ausgesprochen wechselhaftem Klima gekennzeichnet. Mit Wind, Nebel und Regen sowie Sonnenschein kann das ganze Jahr über gerechnet werden. Die Niederschläge sind auf den Inseln recht ungleichmäßig verteilt. Im Westen fällt deutlich mehr Regen als im Osten. In den Wintermonaten regnet es im Allgemeinen mehr, die trockensten Monate sind Juni und Juli.<br><br><br><b>Impfungen & Gesundheit</b><br>Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen<br><br><br>

Azoren

Einreisebestimmungen

Klima & Reisezeit

Impfungen & Gesundheit

Die Azoren sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln (Hauptinsel São Miguel), die 1369 km westlich vom europäischen Festland und 4382 km ostwärts von Nordamerika liegen. Die kürzeste Entfernung (Insel Flores) zum nordamerikanischen Festland beträgt 2342 km. Verwaltungstechnisch bilden die Azoren zusammengefasst eine autonome Region Portugals, die Região Autónoma dos Açores. Trotz ihrer vergleichsweise großen Entfernung vom europäischen Festland gehören die Azoren als Teil Portugals zur Europäischen Union.<br>Die neun großen Inseln, von denen acht vulkanischen Ursprungs sind und eine (Santa Maria) sedimentär ist, teilt man in drei Gruppen auf:<br>Grupo Ocidental (nordwestliche Gruppe): Corvo und Flores.<br>Grupo Central (zentrale Gruppe): Faial mit der Inselhauptstadt Horta, dem Hauptanlaufpunkt für Atlantiküberquerer, Pico mit Hauptort Madalena, São Jorge, Graciosa und Terceira. <br>Grupo Oriental (südöstliche Gruppe): Santa Maria, die Formigas, eine unbewohnte Inselgruppe, und São Miguel, die größte Insel (Hauptinsel) der Azoren, deren Hauptstadt Ponta Delgada ist.<br>Der gleichnamige Vulkan auf der Insel Pico ist mit 2351 m die höchste Erhebung Portugals.<br>Die einzigartige Natur sowie atemberaubende Landschaften, geformt durch vulkanische Kräfte bezaubern den Besucher in jeder Hinsicht. Auf den Azoren findet man ganzjährig ideale Voraussetzungen für zahlreiche Freizeitaktivitäten. Wandern, Segeln, Canyoning, Drachenfliegen, Tauchen und Walbeobachtungen sind nur einige davon. Besonders für das Tauchen sind die Azoren aufgrund der außergewöhnlichen Unterwasserwelt sowie des enormen Artenreichtums ein absolutes Hotspot.<br>

Die Einreise ist für deutsche Staatsbürger mit Reisepass, vorläufigen Reisepass oder Personalausweis möglich.<br>Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.<br>Portugal ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.<br>Die Einreisebestimmungen gelten ausschließlich für deutsche Staatsangehörige, die zu touristischen Zwecken einreisen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen bei der zuständigen Vertretung des Urlaubslandes oder beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de.<br>

Das Klima auf den Azoren ist subtropisch ozeanisch geprägt mit relativ geringen Schwankungen innerhalb der Jahreszeiten. Die Lage inmitten des Atlantischen Ozeans sorgt dafür, dass Jahreszeiten und Temperaturextreme sehr ausgeglichen sind, d. h. für die Breitenlage sehr milde Winter und nicht so heiße Sommer. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Januar bei etwa 17 Grad und im August, dem wärmsten Monat, bei etwa 25 Grad. Durch ihre Lage sind die Azoren von einem ausgesprochen wechselhaftem Klima gekennzeichnet. Mit Wind, Nebel und Regen sowie Sonnenschein kann das ganze Jahr über gerechnet werden. Die Niederschläge sind auf den Inseln recht ungleichmäßig verteilt. Im Westen fällt deutlich mehr Regen als im Osten. In den Wintermonaten regnet es im Allgemeinen mehr, die trockensten Monate sind Juni und Juli.

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen

Ihr Fachgeschäft

In unserem gut sortierten Geschäft bieten wir Dir für dein Freitzeitvergnügen beste Ausrüstung und Beratung, egal ob Taucher oder Schnorchler. Du möchtest das Tauchen mal ausprobieren? Dann buche einfach einen Schnuppertauchkurs bei uns. Du bist schon Taucher? Dann komme mit auf eine unserer Tauchtouren, oder melde Dich zu einem Weiterbildungskurs an! Ob Tauchreise, Tauchsafari oder Tauchkurs im Ausland - in unserem integrierten Reisebüro beraten wir Dich umfassend und bieten Dir tagesaktuelle Angebote.

folge uns

© Copyright 2016